Unser erster Landtransport -Moni’s Hundetransport

Lange haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir unsere Rosi schnellstmöglich und sicher nach Deutschland bekommen. Natürlich ist die erste Wahl für uns immer das Flugzeug. Wir wollen dem Tier so wenig wie möglich Stress zu muten, aber was ist wenn es kein Flugzeug mehr gibt? Wollen wir die Tiere über Land kommen lassen? Aber so eine lange Strecke? Wie wird es den Mäusen gehen? Fragen über Fragen die uns durch den Kopf schossen. Man hört soviel schlimmes über Tiertransporte! Trotzdem entschieden wir uns es zu versuchen. Durch gute Kontakte zut anderen Vereinen wurde Moni`s Hundetransport beauftragt unsere Rosi mit an Bord zu nehmen. Von Anfang an war Rosi’s Pflegestelle informiert wo der Transporter sich aufhielt und Station machte, um auch andere Pfleglinge an andere Vereine zu übergeben. Planmäßig war es dann gestern um 15:30 Uhr soweit. Wir standen und warteten voller Spannung auf die Ankunft von Rosi. Als sie dann endlich ankamen waren wir positiv überrascht. Die Tiere wurden sehr gut behandelt, der Transporter war sehr sauber, klimatisiert und alle Boxen waren gesichert. Es gab reichlich Wasser für die Mäuse und es wurde sofort mit den Hunden Gassi gegangen. Rosi ging es bis auf die Kälte sehr gut. Auch wenn wir als Verein nach wie vor das Fliegen vorziehen, können wir sagen das es auch über Land seröse Möglichkeiten gibt, die wir auch empfehlen können.

Ein großes Dankeschön an Moni‘ s Hundetransport!!!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen